Auf Social Media teilen

Leitbild
 Veränderungsprozesse erfolgreich gestalten! 
 
Märkte, Technologien und Rahmenbedingungen verändern sich - mal evolutionär und mal in Sprüngen. Jedes Unternehmen, das seinen Erfolg erhalten will, muss die Veränderungen aktiv gestalten. Eine einmal erarbeitete Strategie sollte regelmäßig überprüft und in Frage gestellt werden und die Veränderungen im Rahmen von Transformationsprozessen organisiert werden. Das Zusammenführen von passenden Partnern verbessert die unternehmerische Stärke.

Strategie ... mit innovativen Geschäftsmodellen die richtigen Weichen stellen

Transformation ... mit Erfahrungen zur effizienten Umsetzung

Zusammenführen passender Partner ... mit dem Fokus auf Kernkompetenzen

 

    Experten in der Telekommunikation  

Angebot für Kommunen mit Bedarf an einer nachhaltigen Verbesserung der Breitband-Versorgung: Prüfung der technischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Möglichkeiten für die speziellen Region und Erarbeitung von konkreten und praktikablen Konzepten zur Umsetzung. Näheres hierzu auf der Seite "Breitbandausbau".

Dr. Kaack während eines Vortrags über innovative Breitband-AnwendungenDr. Kaack während eines Vortrags über innovative Breitband-AnwendungenIn einer Studie hat STZ-Consulting Beispiele für erprobte Geschäftsmodelle zum Breitbandausbau erstellt, bei denen Kreise, Kommunen oder kommunale Organisationen als Partner der Netzbetreiber eine wichtige Rolle übernehmen. In einem Strategiepapier hat Dr. Kaack ein "Maßnahmenplan für die Politik" mit neuen Punkten aufgestellt, mit dem die Politik den nachhaltigen Ausbau von flächendeckenden Glasfaser-Anschlussnetzen fördern kann. Der Artikel "Erst das Geschäftsmodell, dann der Netzplan" zeigt Ansätze zum Vorgehen auf.

Schriften zu einer Reihe von Themen von der Unternehmensgründung über Produktplanung und Vertrieb sowie Wachstumsvorhaben und Finanzierung können über Links auf der Seite "eBooks" herunter geladen werden.

 

 Aktuelles

Anfang Mai liegt lange erwartete überarbeitete Förderrichtlinie für den Breitbandausbau im ländlichen Raum für NRW (GAK-Programm) vor, die in dieser Form wohl auch demnächst offiziell veröffentlicht wird. Damit steigt die Unterversrogungsgrenze von 2 auf 6 Mbit/s, das geförderte Projektvolumen steigt auf € 500.000 und die schon immer unsinnige Befragung von Haushalten und Betrieben entfällt. Ein ausführlicher Kommentar findet sich auf der Seite STZ-blog.

Expertenanhörung im Wirtschaftsausschuss des Düsseldorfer Landtag am 21.01.2015 mit zwei Tagesordnungspunkten zum Breitbandausbau, zum einen zur Verbesserung des Finanzierungsangebotes der NRW.Bank und zum anderen die Chancen mit einem Pilotprojekt zur Nutzung von Straßenlampen als LTE-Antennenstandorte mit dem Ziel einer flächenddeckenden Verfügbarkeit von mobilem Internet. Die Vorlagen zu den beiden Punkten sind unter dem obigen Link verfügbar.

STZ-Consulting Group besteht seit 12 Jahren!
Die Zeit seit Gründung im Oktober 2002 ist schnell vergangen und war gekennzeichnet von vielen spannenden Projekten und herausfordernden Aufgaben. Beispielsweise konnten für über 100 Ortschaften und Gewerbegebieten signifikante Verbesserungen der Breitband-Versorgung erreicht werden.


Links zu  Social-Media- und Online-Portalen finden sich auf der Seite "PR-Aktivitäten", Hinweise zu "Veröffentlichungen", Präsentationen zu ausgewählten Veranstaltungen.  Ergänzende aktuelle Informationen in unregelmäßiger Folge unter STZ-blog oder auf dem externen blog stz-consulting.blog..Anfragen und Anmerkungen sind jederzeit über die Seite Kontaktmöglich!

UA-53025212-1